Yoga Slow

Kraftvoll in die Ruhe

Yoga Flow

Spielerisch im Fluss

Prenatal Yoga

Zu zweit unterwegs

Postnatal Yoga

Entspannt Muttersein

Meditation

Gedankenlos in der Konzentration

Pranayama

Atmend in die Freiheit

Privatstunde

Weiterfliessen, da wo du willst

Yoga Slow

Yoga Slow ist eine kraftvolle und doch ruhige Art Yoga zu praktizieren. Durch die Kontrolle des Körpers mittels genauer Ausrichtung der Asanas und dem Fokus auf der Atmung wird die Beruhigung des Geistes angestrebt.

In den Yoga Slow Lektionen werden die Asanas langsam und schrittweise ausgeführt, dann aber über längere Zeit gehalten, um so den Geist in Ruhe zu bringen. Die Körpermitte wird gestärkt und Ruhe breitet sich aus, da jede Bewegung deinem Atemfluss folgt. Um den vollen Nutzen aus dieser Praxis zu ziehen, wird darum grossen Wert auf den Atem (Pranayama) gelegt, der ein wichtiger Bestandteil des Hatha Yoga ist.

Dieser Yogastil ist für alle geeignet.

Zum Stundenplan

Yoga Flow

Yoga Flow ist eine spielerische Form des Yoga. Auch hier stehen Bewegung und Atem im Zusammenspiel. Die Yoga Flow Stunde ist jedoch fliessender als eine Yoga Slow Praxis.

Yoga Flow ist ein Zusammenspiel aus Atmung und Bewegung. Da mit jedem Atemzug eine neue Bewegung injiziert wird, ist diese Praxis anspruchsvoller und strenger als eine Yoga Slow Stunde. Doch die kraftvollen Asanas können zu einer Bewegungsmeditation verschmelzen, die den Geist ebenfalls beruhigen. Die entfachte Hitze im Körper wirkt reinigend auf den ganzen Organismus. Yoga Flow fördert und fordert Ausdauer, Konzentration, Beweglichkeit, Kraft sowie Balance.

Dieser Yogastil ist eher für Yogageübte geeignet.

Zum Stundenplan

Prenatal Yoga

Yoga in der Schwangerschaft kann dich in dieser spannenden Zeit der Veränderung unterstützen und dir helfen, dich in deinem Körper fit und wohl zu fühlen.

Yoga in der Schwangerschaft bietet einen schönen Weg sich während dieser aufregenden Zeit der Veränderung sowohl sich selber als auch dem neuen Wesen zuzuwenden. Die Praxis unterstützt das Vertrauen in die ureigenen, weiblichen Instinkte und hilft der Intuition zu folgen. Bei regelmässigem Üben kann Yoga helfen, der Geburt gelassener entgegen zu sehen, da geübt wird, wie Bewegung und Atmung Hand in Hand gehen. Daneben lösen die Übungen Verspannungen, fördern Konzentration, bauen Selbstvertrauen auf und unterstützen die körperliche Stärke.

Dieser Kurs eignet sich auch für Yogaeinsteigerinnen. Es sind keine Vorkenntnisse nötig.

Damit dir deine Schwangerschaftsyogapraxis den grössten Nutzen bringt, empfehle ich eine regelmässige Praxis nicht nur auf der Matte im Studio sondern auch zuhause. Die Zeit bis zur Geburt ist nicht unendlich, nutze sie, um dich sowohl in er Schwangerschaft wie auch während der Geburt und der Zeit danach entspannt und wohl zu fühlen.

Zum Stundenplan

Postnatal Yoga

Mit der Geburt deines Kindes verändert sich nicht nur dein Körper erneut, sondern auch dein Alltag. In dieser Rückbildungsstunde liegt der Fokus auf einer entspannten Stärkung deiner mentalen, emotionalen und körperlichen Sicherheit. Finde deine Löwinnenkraft und sei die Mutter, die du sein willst.

Yoga nach der Schwangerschaft kann dir helfen, dich in deiner neuen Rolle einzufinden, egal ob du dein erstes oder viertes Kind bekommen hast. Die Praxis beinhaltet einfache, aber kräftigende und entspannende Übungen, die Körper, Seele und Geist wohl tun. Neben den Asanas widmen wir uns bewusst auch der Atmung, um achtsame Gelassenheit für den Alltag zu üben.

Dieser Kurs ist bewusst ohne Kind, damit du im Mittelpunkt stehst — eine Stunde ganz für dich. Dein Baby wird mit Sicherheit liebevoll betreut und freut sich auf eine entspannte, starke Mama.

Du startest mit der Rückbildung idealerweise 6 bis 8 Wochen nach der Geburt. Dieser Kurs eignet sich auch für Yogaeinsteigerinnen. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Damit dir deine Praxis den grössten Nutzen bringt, empfehle ich regelmässig zu üben. Das nicht nur auf der Matte im Studio sondern auch zuhause.

Zum Stundenplan

Meditation

Meditation ist eine Konzentrationspraxis, die von bewussten Atemtechniken unterstützt wird. Dies beruhigt den Geist und lässt uns klarer erkennen, wo unser Potential liegt.

Meditation bedeutet sich auf einen Gegenstand oder ein Mantra zu fokussieren. Durch diese Konzentrationsübung wird der Geist sowohl beobachtet wie auch zur Ruhe gebracht. So sind wir nicht unseren permanenten Gedanken ausgeliefert, sondern sind in der Lage zu beobachten, was an die Oberfläche dringt und wie wir dem begegnen wollen. Je öfter wir meditieren, desto eher sind wir in der Lage unsere innere Stimme wieder zu hören und unserer Intuition zu folgen. Beruhige den Geist und deine Seele wird zu Wort kommen.

Da Meditation ebenso zur Yogapraxis gehört wie die Asanas, gehört sie in jeder Yogastunde dazu.

Zum Stundenplan

Pranayama

Als Pranayama bezeichnet man die Kontrolle und Ausdehnung der Atmung und das Wissen über deren Einfluss auf den Körper.

Prana bedeutet Atem, Leben, Energie oder Kraft. Ayama bedeutet Ausdehnung oder Verlängerung. Wir atmen heute eher unbewusst, flach und kurz. So entgeht uns viel dieser Kraft, die in der Atmung liegt. Eine tiefe und ruhige Atmung steht in grossem Zusammenhang mit einem ausgeglichenen Geist. Auch die Muskeln und Organe werden mit der richtigen Atmung entspannt. Daher ist Pranayama bzw. die verschiedenen Atemübungen zur bewussten Lenkung und Vertiefung der Atmung ein Bestandteil jeder Yogastunde. Da die Atmung als Bindeglied zwischen Körper und Geist fungiert, kann durch bewusstes Atmen auch die Ausführung der Asanas ruhiger, fliessender und kraftvoller werden.

Pranayama ist eine gute Vorbereitung zur Meditation.

Zum Stundenplan

Privatstunde

Vielleicht bist du als Yogaeinsteiger mit allen Begriffen, Bewegungen und Abläufen überfordert oder du willst als Yogaübende bzw. -übender deine Praxis vertiefen, eine spezielle Asana genauer anschauen oder einfach einmal für dich alleine neue Inputs bekommen.

Eine Privatlektion ermöglicht dir, entweder das Programm selber zu bestimmen oder eine auf deine Wünsche angepasste Yogastunde zu erhalten. Dabei kannst du dieses Angebot alleine oder zu zweit in Anspruch nehmen. Du bist unsicher, ob eine Privatlektion das richtige ist für dich? Melde dich bei uns. Gerne besprechen wir mit dir, was sinnvoll ist, damit du in deiner Praxis gestärkt wirst.

Wir freuen uns, von dir zu hören.